• Sie befinden sich hier >

Strompreisanpassung zum 1. Januar 2017

(vom 15.11.2016)

In den vergangenen drei Jahren konnten die Städtischen Werke Lauf (StWL) und die Stromversorgung Neunkirchen (SVN) die Stromtarife stabil halten. Für 2017 ist die Mehrbelastung aus den von den Versorgern nicht beeinflussbaren Kosten leider so hoch, dass die durch die Optimierung des Stromeinkaufs erzielten entlastenden Effekte diese Mehrkosten nicht auffangen können. Daher ist eine Anpassung des Stromtarifes zum 1. Januar 2017 leider nicht zu vermeiden.

Ab dem kommenden Jahr müssen sowohl die Arbeits- als auch die Grundpreise angehoben werden. Eine detaillierte Preisübersicht über den Umfang der Preisänderung erhalten alle Kunden mit einem persönlichen Anschreiben.

Für einen Dreipersonenhaushalt mit einem Jahresstromverbrauch von 3.500 kWh beträgt die Preiserhöhung in der Grundversorgung circa 4 % und bedeutet monatliche Mehrkosten von 3,62 € brutto.  Die Preiserhöhung im Privatstromtarif liegt ebenfalls bei circa 4 % und bedeutet monatliche Mehrkosten von 3,42 €.

Die Ursachen für die Strompreisanhebung liegen in der Erhöhung staatlich festgelegter Umlagen und Netzgebühren

Zum 1. Januar 2017 erhöhen sich mehrere staatlich festgelegte Umlagen, im Fokus steht der deutliche Anstieg der Umlage zur Förderung Erneuerbarer Energien (EEG-Umlage). Mit der EEG-Umlage werden die Kosten, die aus der Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen entstehen, auf die Stromendverbraucher umgelegt. Der Preisbestandteil „Steuern, Abgaben und Umlagen“ macht 2017 etwa die Hälfte des Strompreises aus.

Die durch staatliche Regulierungsbehörden regulierten Netzentgelte sind ein weiterer wesentlicher Preisbestandteil des Strompreises, sie machen 2017 etwa 25 Prozent des Strompreises aus. Diese Gebühren für die Netzinfrastruktur werden für die Durchleitung von Strom durch die Netze erhoben und auf die Netznutzer und damit die Letztverbraucher im jeweiligen Versorgungsgebiet verteilt.

Die Netzentgelte steigen zum 1. Januar 2017 aufgrund der Kosten des sog. Redispatch stark an. Hierunter sind Eingriffe der Regelzonenverantwortlichen in die Erzeugungsleistung von Kraftwerken zu verstehen, um die überlasteten Stromleitungen im Gleichgewicht zu halten. Dieses Einschreiten ist aufgrund des starken Wachstums der Erneuerbaren Energien und der damit verbundenen Schwankung der Stromerzeugung immer öfter notwendig. Diese netzstabilisierenden Maßnahmen sind der Hauptgrund für den Kostenanstieg von 80 % beim vorgelagerten Stromnetzbetreiber Tennet, dazu kommen Investitionen in den Ausbau der Netze. Die Kosten werden im Zuge der Kostenwälzung an die StWL bzw. SVN weitergegeben. Während der Arbeitspreis des Netzes durch diese Kostenweitergabe nur leicht steigt, kommt es durch den neu eingeführten Grundpreis im Netz zu einem deutlichen Kostenanstieg.

Die entlastenden Effekte aus der Optimierung des Stromeinkaufs werden an die Kunden weitergegeben, aufgrund der erheblichen Mehrkosten kann die Anhebung der Strompreise zum 1. Januar 2017 aber leider nicht vermieden werden.

Wir unterstützen unsere Kunden mit kostenloser Energieberatung beim nachhaltigen Energiesparen. Die Klimaschutzprogramme eröffnen weitere Potentiale zur Senkung der Stromkosten. Der Wechsel vom Grundversorgungstarif zum Privatstromtarif der StWL bzw. SVN bedeutet eine Einsparung in Höhe von etwa 55 € brutto im Jahr (Preisstand 1. Januar 2017; Dreipersonenhaushalt mit 3.500 kWh Jahresverbrauch).

Die StWL und SVN passen die Abschläge mit der Jahresendabrechnung automatisch an. Über die Preisänderung informieren wir unsere Kunden in den kommenden Tagen in einem persönlichen Anschreiben. Die neuen Preise sind dann auch auf den Internetseiten zu finden. Für den persönlichen Kontakt stehen den Kunden die Mitarbeiter im Servicecenter gerne zur Verfügung, telefonisch unter 09123/173-0 oder persönlich in der Sichartstr. 49 in Lauf a.d. Pegnitz.

 

zurück

StWL Städtische Werke
Lauf a.d. Pegnitz GmbH
Sichartstraße 49
91207 Lauf a. d. Pegnitz

Tel.  09123 173-0
FAX 09123 173-135
E-Mail info@stwl.lauf.de

Zu unseren Öffnungszeiten