• Sie befinden sich hier >

Erneuerbare Energien legen weiter zu

(vom 15.05.2017)

Der Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch ist im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahresquartal um vier Prozent gestiegen. Dies ergaben aktuelle Berechnungen des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. BDEW.

Im ersten Quartal 2017 lag der Anteil von Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen am Bruttostromverbrauch bei 32 Prozent. Dies ergaben vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Demnach erhöhte sich der Anteil erneuerbarer Energien im Vergleich zum Vorjahresquartal von 48,1 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) auf 50,1 Mrd. kWh um vier Prozent.

Laut BDEW und ZSW erzielte erneut die Windkraft offshore die höchste Zuwachsrate mit 36,7 Prozent auf 4,8 Mrd. kWh gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1. Quartal 2016: 3,5 Mrd. kWh). Mit 29 Prozent auf sechs Mrd. kWh (4,6 Mrd. kWh) verzeichnete auch Strom aus Photovoltaikanlagen einen deutlichen Anstieg. Die Windkraft an Land, mit 22,4 Mrd. kWh die größte regenerative Erzeugungsquelle, legte um 3,1 Prozent zu. Eingebrochen sei laut BDEW und ZSW lediglich die Erzeugung aus Wasserkraft. Sie ging aufgrund der geringen Niederschläge zu Jahresbeginn um 31,3 Prozent auf 3,7 Mrd. kWh gegenüber dem Vorjahreszeitraum (5,3 Mrd. kWh) zurück.

Redaktion: EK / Redaktion mehrFach

zurück

StWL Städtische Werke
Lauf a.d. Pegnitz GmbH
Sichartstraße 49
91207 Lauf a. d. Pegnitz

Tel.  09123 173-0
FAX 09123 173-135
E-Mail info@stwl.lauf.de

Zu unseren Öffnungszeiten