• Sie befinden sich hier >

Jede zweite Heizung in Deutschland ist 20 Jahre alt und älter

(vom 04.08.2020)

Nach aktuellen Zahlen des Bundesverbands des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) ist jede zweite Heizungsanlage in Deutschland aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters als energetisch ineffizient anzusehen.

56 Prozent der insgesamt ca. 21 Millionen in Deutschland installierten Heizungen sind technisch veraltet und damit unzureichend effizient. Zu diesem Ergebnis kommen jährlich durchgeführte Erhebungen des Bundesverbands des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH). Demnach sind über die Hälfte der Heizungsanlagen 20 Jahre alt und älter. Damit seien diese Anlagen mittlerweile als energetisch ineffizient anzusehen.

Dem Stand der Technik entsprechen den beiden Verbänden zufolge gerade einmal 5,1 Millionen Gas- oder Öl-Brennwertanlagen sowie die Anlagen, die erneuerbare Energien einkoppeln. Dies treffe auf die rund 0,9 Millionen Biomassekessel, eine Million Wärmepumpen sowie 2,4 Millionen Brennwertgeräte in Kombination mit einer solarthermischen Anlage zu. Der Blick auf den Anlagenbestand mache deutlich, dass die dringend benötigte Wärmewende noch in weiter Ferne liegt, so der BDH. Im Sinne des Klimaschutzes und der Erreichung der Klimaziele müssten die enormen Potenziale des Wärmemarkts beschleunigt gehoben werden.

Redaktion: EK / Redaktion mehrFach

zurück

StWL Städtische Werke
Lauf a.d. Pegnitz GmbH
Sichartstraße 49
91207 Lauf a. d. Pegnitz

Tel.  09123 173-0
FAX 09123 173-135
E-Mail info@stwl.lauf.de

Zu unseren Öffnungszeiten