• Sie befinden sich hier >

Weltumwelttag: Wer Strom spart, spart auch Kohlendioxid

(vom 12.06.2018)

Strom im Haushalt verursacht im Jahr einen ebenso hohen CO2-Ausstoß wie bei einem Hin- und Rückflug von Berlin nach Barcelona. Hierauf wies die Nationale Top-Runner-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie anlässlich des Weltumwelttags am 5. Juni 2018 in einer Meldung hin.

 

Jeder Deutsche verbraucht im eigenen Haushalt jährlich 850 Kilogramm CO2 für Strom. Hierauf wies die Nationale Top-Runner-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie anlässlich des Weltumwelttags am 5. Juni 2018  in einer Meldung hin. Damit entstehe ein ebenso hoher CO2-Ausstoß wie bei einem Hin- und Rückflug von Berlin nach Barcelona. Wer also seinen Stromverbrauch verringere, spare nicht nur Geld, sondern reduziere zugleich auch den eigenen CO2-Ausstoß – und verbessere damit seinen ökologischen Fußabdruck.

Besonders bei Haushaltsgeräten gibt es der Nationalen Top-Runner-Initiative zufolge viele Möglichkeiten, um im eigenen Haushalt Stromkosten und den CO2-Ausstoß zu senken: Sei beispielsweise ein Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach mehr als zehn Jahre alt, lohne sich der Tausch gegen ein neues energieeffizientes A+++-Modell. Denn ein älteres Gerät verbrauche jährlich so viel CO2 wie bei einer Autofahrt in den Urlaub (210 Kilogramm CO2 zum Beispiel für die Strecke von Berlin nach Sylt) entstehe. Durch den Kauf eines neuen Kühlschranks ließen sich jährlich 130 Kilogramm CO2 einsparen.

Empfehlenswert sei auch, den Stand-by-Modus zu vermeiden: Werden alle Haushaltsgeräte mithilfe einer Steckerleiste immer komplett ausgeschaltet, sodass sie nie im Stand-by-Modus laufen, spare das jährlich 200 Kilogramm CO2. Zum Vergleich: Wer täglich mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zur Arbeit fahre, spare für den Arbeitsweg pro Jahr 250 Kilogramm CO2.

Ein weiterer Tipp sei, den Wäschetrockner nur im Winter zu nutzen: Beim Wäschetrockner liege die CO2-Bilanz bei ganzjähriger Nutzung bei über 300 Kilogramm. Wenn man ihn allerdings nur in den Wintermonaten nutze, ließen sich unkompliziert 175 Kilogramm CO2 einsparen – so viel wie die gesamte Haushaltsbeleuchtung pro Jahr verursache.

Redaktion: EK / Redaktion mehrFach

 

zurück

StWL Städtische Werke
Lauf a.d. Pegnitz GmbH
Sichartstraße 49
91207 Lauf a. d. Pegnitz

Tel.  09123 173-0
FAX 09123 173-135
E-Mail info@stwl.lauf.de

Zu unseren Öffnungszeiten